De Nutte und Eerland glänzen beim Unentschieden gegen Busenbach

Von at|November 26, 2018|bundesliga, Home, Vereinsnews|0 Kommentare

Am gestrigen Abend traf Sarah De Nutte & Co. in Sinzheim vor rund 400 Zuschauern auf den TV Busenbach. Die Ausgangslage war sehr gut, denn die Bad Driburgerinnen standen mit 5:3 Punkten punktgleich mit dem Tabellenzweiten und dritten. Die Busenbacher hingegen mit nur einem Saisonsieg nur auf dem vorletzten Platz der Tabelle. Aber dies sollte nichts bedeuten, denn in den letzten vier Begegnungen gegen die Busenbacher konnten die Bad Driburger nicht gewinnen.  Bereits in den Doppeln konnten die zahlreichen Zuschauer zwei packende Spiele sehen. Britt Eerland und Sarah De Nutte verspielten eine 2:0 Satzführung gegen Tanja Krämer und Jessica Göbel. Im entscheidenden fünften Satz mussten sich die Bad Driburger mit 10:12 geschlagen geben und verloren somit ihr erstes Doppel in dieser Saison. Parallel führten Sophia Klee und Nadine Bollmeier ebenfalls klar mit 2:0, doch die Busenbacher Anastasia Bondareva und Lisa Lung kämpften sich nochmal ran und schafften es auch in den fünften Satz. Dort war es ein Match auf Messers Schneide, welches am Ende mit 13:11 für die Bad Driburger ausging. Nach den Doppeln stand es nun 1:1.

Im Einzel spielte Sarah De Nutte gegen Tanja Krämer und Jessica Göbel stark auf. In dieser Woche feierte die Luxemburgerin ihren 26. Geburtstag und belohnte sich mit zwei Einzelsiegen selber. Ihre Doppelpartnerin Britt Eerland spielte ebenfalls glänzend und gewann ebenfalls ihre beiden Einzel. Das untere Paarkreuz um Nadine Bollmeier und Sophia Klee blieb in diesem Spiel leider ohne Punktgewinn. Bad Driburgs Spielertrainerin Bollmeier musste sich zweimal im fünften Satz gegen Anastasia Bondareva und Lisa Lung geschlagen geben und die 15-jährige Sophia Klee verlor gegen beide Busenbacherinnen mit 1:3. Am Ende hieß es dann 5:5 Unentschieden, nachdem der TuS Bad Driburg zur Pause mit 3:1 und kurz vor Spielende mit 5:3 geführt hatte. Bereits am heutigen Sonntagnachmittag um 14:00 Uhr trifft das Team auf den amtierenden Deutschen Meister SV DJK Kolbermoor. Die Partie kann wie immer im Liveticker auf www.tischtennis.de verfolgt werden.

Fotos: Holger Straede

Diesen Beitrag teilen: