Bad Driburg siegt Auswärts beim Deutschen Meister!

Von at|November 26, 2018|bundesliga, Home, Vereinsnews|0 Kommentare

Es war mal wieder das Wochenende der Saison, denn vom kleinen Bad Driburg ging die Reise am Samstag zum TV Busenbach nach Sinzheim und von dort aus ging es sonntags weiter bis an die österreichische Grenze nach Rosenheim zum SV DJK Kolbermoor. Wie berichtet erkämpften die Bad Driburger Damen ein knappes Unentschieden beim TV Busenbach, wobei Nadine Bollmeier sogar den Gesamtsieg auf dem Schläger hatte. Nur einen Tag später ging es dann gegen den amtierenden Deutschen Meister.

Die Heimmannschaft trat im oberen Paarkreuz mit Sabine Winter und Kristin Lang an. Im unteren Paarkreuz spielten Svetlana Ganina und Katharina Michajlova. Bereits in den Doppeln sahen die gut 180 Zuschauer zwei packende Spiele. Bad Driburgs Spitzendoppel um Britt Eerland und Sarah De Nutte gewannen im fünften Satz gegen Katharina Michajlova und Svetlana Ganina. Parallel mussten sich Sophia Klee und Nadine Bollmeier nur knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben. Es folgten zwei glänzende Leistungen des oberen Paarkreuzes vom TuS Bad Driburg. Sarah De Nutte spielte gegen Sabine Winter mit Bravour und gewann in drei Sätzen. Neben an am Tisch konnte sich Britt Eerland mit 3:1 gegen Kristin Lang durchsetzen und brachte den TuS Bad Driburg mit 3:1 in Führung. Nach der Pause verlor Sophia Klee gegen Ganina, doch Nadine Bollmeier blieb gegen Michajlova cool und siegte mit 3:1.

Den gesicherten Punkt zum Unentschieden holte im Anschluss die Niederländerin Britt Eerland, die damit das ganze Wochenende im Einzel ungeschlagen blieb. Sie gewann souverän gegen die deutsche Nationalspielerin Sabine Winter. Der SV DJK Kolbermoor verkürzte nun aber mit dem 3:1 Erfolg von Kristin Lang gegen Sarah De Nutte und dem 3:2 Sieg von Svetlana Ganina gegen Nadine Bollmeier. Im alles entscheidenden Spiel, ob Auswärtssieg oder Unentschieden, traf die 15-jährige Sophia Klee auf Katharina Michajlova. Und das Spiel hatte es in sich! Der erste Satz ging mit 11:7 an Klee, doch Michajlova konterte im zweiten Satz mit 9:11. Den dritten Durchgang holte sich die Bad Driburgerin und der Vierte geht an die Kolbermoorin, sodass der fünfte Satz die Entscheidung geben musste. Auch hier ging es hin und her und beide Spielerinnen hätten den Punkt machen können, doch die junge Bad Driburgerin blieb cool und schaukelte den Sieg mit einem 11:8 Erfolg nach Hause. Damit siegte der TuS Bad Driburg gegen den SV DJK Kolbermoor mit 6:4 und springt damit auf dem 2. Platz in der Tabelle der Bundesliga. Übrigens, nach acht Niederlagen in Folge seit dem Wiederaufstieg zur Saison 2014 / 2015, waren dies die ersten beiden Punkt gegen die Rosenheimer! Am 16. Dezember empfängt das Team von Manager Franz-Josef Lingens zum Hinrundenabschluss die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim.

Fotos: Holger Straede

Diesen Beitrag teilen: