Bad Driburg im ETTU-Cup ausgeschieden

Von Autor|Februar 24, 2018|Ettu-Cup|0 Kommentare

Zwei Punkte reichten nicht: Bad Driburgs Nina Mittelham (Foto: Verein)

23.02.2018 (redaktion) Der TuS Bad Driburg ist im ETTU-Cup-Viertelfinale ausgeschieden. Nach dem Abstieg aus der Champions Legaue verloren die Ostwestfalen im Viertelfinale gegen TMK Taganrog auch das Rückspiel in eigener Halle 2:3, nachdem der Pokalfinalist bereits vor Wochenfrist im Hinspiell in Russland mit 1:3 unterlegen gewesen war.

Bad Driburgs Erfolgsrechnung war trotz des eingeplanten Erfolgs von Nationalspielerin Nina Mittelham im Eröffnungseinzel durch die anschließenden 0:3-Niederlage von Sophia Klee und den Verlust des zweiten Satzes von Sarah De Nutte im dritten Einzel durchkreuzt. Im danach nur noch statistisch relevanten Spielverlkauf konnte Mittelham im Spitzeneinzel gegen Taganrogs Top-70-Spielerin Olga Vorobeva durch ein 3:1 zwar noch einmal ausgleichen, doch danach musste Klee ihrer Gegnerin Valentina Sabitova außer zum Sieg auch zum Gesamterfolg des Gästeteams gratulieren.

Für Bad Driburgs Manager Franz-Josef Lingens war die Entscheidung allerdings schon in Russland gefallen. „Wir haben den Einzug ins Halbfinale schon im Hinspiel verspielt“, meinte Lingens.

Diesen Beitrag teilen: