Goliath gegen David zum Auftakt der 1. Bundesliga Damen

Von Autor|September 13, 2019|bundesliga|0 Kommentare

Samstag 13 Uhr: ttc berlin eastside – TTK Anröchte

Teil zwei des Triple-Wochenendes für den amtierenden Deutschen Meister ttc berlin eastside. Nach dem Champions-League-Match gegen Vic und vor dem Pokalqualifikationsturnier empfängt der Hauptstadtklub als turmhoher Favorit den TTK Anröchte zum Saisonauftakt in der Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz in Berlin-Lichtenberg, wo tags darauf auch Pokal gespielt wird.

Eigentlich beginnt die Runde erst eine Woche später und die Partie Berlin vs. Anröchte hätte erst am 3.11. stattfinden sollen. Da eastside an diesem Tag jedoch in Spanien der Champions League ran muss, hat man sich für die Vorverlegung entschieden. Somit fällt dem Meister das Privileg zu, die Saison zu eröffnen. Für die Fans wäre das prima, allerdings wird der Gast nicht in Bestbesetzung anreisen, sodass nicht gerade mit einer spannenden Partie zu rechnen ist.

Überhaupt könnten die Vorzeichen könnten unterschiedlicher nicht sein. Berlin will nicht nur den Meistertitel sondern sogar das Triple und erklärt dies ganz offen. Für Anröchte gibt es nur ein Ziel, nämlich irgendwie den Klassenerhalt zu schaffen. Personell kann man beim Ligaauftakt noch nicht aus dem Vollen schöpfen und reist nur mit zwei Stammspielerinnen in die Hauptstadt, ergänzt durch zwei talentierte Jugendspielerinnen, die auf diesem extremen Level aber noch überfordert sein werden.

Doch das ficht den Champion nicht an. „Zum Bundesliga-Auftakt gegen Anröchte wollen wir selbstverständlich einen klaren Sieg, alle unsere Spielerinnen sind vor Ort, sodass wir sicherlich eine starke Mannschaft aufbieten werden“, lässt Manager Andreas Hain keinen Zweifel aufkommen. „Wir wollen am Ende der Saison unseren Meistertitel verteidigt haben und dürfen deshalb auch kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen. Das heißt, wir werden immer volle Power aufbieten, um klare Siege einzufahren.“ 

„Die Chancen für uns sind im Prinzip gleich null“, sagt Anröchtes Vorsitzender Manfred Vogel klipp und klar. „Wir werden dieses Spiel als auch die Qualifikation zur Pokalmeisterschaft mit zwei jungen Nachwuchsspielerinnen bestreiten. Unser Ziel ist der Klassenerhalt.“

Am Wochenende 21./22.09. stehen dann drei Partien auf dem Programm. Einen ausführlichen Vorbericht auf die neue Saison in der 1. Bundesliga Damen bringen wir in der kommenden Woche an dieser Stelle.

Beitragsfoto oben: TTK Anröchte in der Vorsaison (v.l. Jing Tian-Zörner, Wang Aimei, Marta Golota, Shi Qi, Yang Henrich). Diese Spielerinnen bilden auch 2019/20 den Kader, verstärkt durch die neue Nummer 3 Ting Yang. Doch nur zwei aus dem Sextett werden beim Ligaauftakt in Berlin aufschlagen.

Text: Dr. Stephan Roscher

Foto: TTK Anröchte

Diesen Beitrag teilen: