Champions League: eastside trifft im Viertelfinale auf Cartagena

Von Autor|Dezember 16, 2019|champions league|0 Kommentare

Die am Montag in der ETTU-Geschäftsstelle in Luxemburg vorgenommene Auslosung der Viertelfinal-Paarungen hat ergeben, dass der ttc berlin eastside auf UCAM Cartagena TM trifft. Die Termine für das Hin- und Rückspiel gegen den Zweiten der Vorrunden-Gruppe B wurden auch bereits festgelegt (siehe unten).

Nummer eins der Spanierinnen ist die Einzel-Europameisterin von 2016, Hu Melek, Chinesin mit türkischem Pass. Die 30-Jährige ist inzwischen im ITTF-Ranking auf Position 192 abgerutscht, da sie im letzten Jahr kaum mehr Turniere gespielt hat. Im Februar 2017 war Hu noch die Nummer 10 der Welt.

Eine „waschechte“ Chinesin hat Cartagena aber auch unter Vertrag. Es handelt sich um die 22-jährige Linkshänderin Xin Liu, deren tiefe Weltranglistenposition (460) nicht überbewertet werden sollte, weil solche Spielerinnen eben von ihrem Verband kaum internationale Einsätze erhalten und folglich immense Schwierigkeiten haben, Weltranglistenpunkte zu sammeln.

Die frühere Weltranglisten-10. Hu Melek (Archivfoto) ist sicher die gefährlichste Spielerin von eastside-Gegner Cartagena.

„Hu ist eine starke Spielerin, die an guten Tagen immer für zwei Punkte gut ist. Wir müssen hoch konzentriert an die Aufgabe herangehen und dürfen uns keine Aussetzer erlauben. Dann sollten wir die nächste Runde erreichen“, so ttc-Manager Andreas Hain.   

European Champions League – Viertelfinale

HINSPIEL

10. Januar 2020, 19 Uhr

UCAM Cartagena TM vs. ttc berlin eastside

RÜCKSPIEL

Freitag, 14. Februar 2020 – 18.30 Uhr

ttc berlin eastside vs. UCAM Cartagena TM

Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn

Marzahner Promenade 53-55, 126679 Berlin

Beitragsfoto oben: Shan Xiaona will mit dem ttc berlin eastside die Viertelfinal-Hürde Cartagena aus dem Weg räumen.

Text & Fotos (2): Dr. Stephan Roscher

Diesen Beitrag teilen: