Champions League: Berlin will ungeschlagen ins Viertelfinale

Von Autor|November 28, 2019|champions league|0 Kommentare

ttc berlin eastside – CP Lyssois Lille Métropole (Freitag, 18.30 Uhr)

Das letzte Spiel der Gruppe A im Freizeitforum Marzahn kann der viermalige Champions League-Sieger entspannt angehen: Der ttc führt seine Gruppe verlustpunktfrei an und hat als Gruppensieger den Einzug ins Viertelfinale vorzeitig in der Tasche.

„Damit kein Missverständnis aufkommt: Wir wollen das Match unbedingt gewinnen“, so Klub-Manager Andreas Hain. „Mit Blick auf unser Wochenendprogramm ist es unser Ziel, mit einer konzentrierten Leistung Lille zu dominieren und den Zuschauern ein tolles Spiel zu liefern.“

Im Hinspiel musste das ttc-Team erfahren, dass die Franzosen ein unangenehmer, schwierig zu spielender Gegner sind. Die Hauptstädterinnen gaben beim 3:1-Erfolg einen Zähler ab. Besonders ttc-Neuzugang Bernadette Szöcs freut sich auf das Match, zum einen spielte sie die vergangenen vier Jahre für Lille, zu anderen verlor sie in der ersten Partie ihr Einzel: „Ich bin schon aufgeregt, da ich lange in Lille gespielt und noch gute Kontakte zum Club habe. Zudem habe ich bei unserem 3:1-Hinspiel-Sieg auch noch das einzige Match verloren. Das darf nicht nochmal vorkommen.“

Bild: Nina Mittelham könnte gegen Lyssois zum Einsatz kommen.

Text & Foto: Dr. Stephan Roscher

Diesen Beitrag teilen: